Aufruf an die Stadt: „Eine lebendige Stadtkultur braucht freie Räume“

Am Freitag, dem 3.8., haben Bürger und Bürgerinnen der Stadt Mainz ein langjährig leerstehendes Haus an der Oberen Austraße besetzt. Damit reagieren sie auf bekannte Probleme in Mainz. Hohe Mieten erschweren der Mehrzahl von  Mainzerinnen und Mainzern das Leben. Alternative Angebote, die – jenseits von Fassenacht und Johannisfest – Kultur für alle zugängig machen wollen, kämpfen um Räume, und das heißt um ihre Existenz.

Das ist schlecht für Künstler und Künstlerinnen, für Engagierte aller Art. Sie werden daran gehindert ihre Fähigkeiten zu entfalten und sich bereichernd einzubringen.
Das ist schlecht für die Menschen. Die Teilhabe am kulturellen und sozialen Leben wird verhindert. Möglichkeiten der Anregung durch Kunst, Vorträge und gemeinsamen Austausch werden werden versperrt.
Das ist schlecht für Mainz. Eine lebendige Stadtkultur braucht freie Räume. Sonst versiegt der Reichtum, den Bürger und Bürgerinnen mit ihrem Können, ihrem Engagement und ihren Träumen in die Stadt einbringen.

Deshalb fordern wir die Stadt Mainz und die Stadtwerke dazu auf, alles zu tun, damit eine Nutzung von Leerständen wie der Oberen Austraße 7 möglich wird.

Wir wünschen den Bürgerinnen und Bürgern, die sich für die Obere Austraße 7 engagieren, viel Erfolg und freuen uns auf ihren Beitrag zu einem offenen, vielfältigen und lebenswerten Mainz.
_________________
Unterzeichnerinnen (Stand 23. August 2012):

Prof. Dr. Johannes Angermüller (Johannes Gutenberg Universität-Mainz)
Thomas Bauer (Werkstattladen uah!)
PD Dr. Eva Borst (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
Moritz Eisenach (Musikmaschine Booking & Promo Mainz)
Jonas Engelmann (Ventil Verlag)
Johannes Geiermann (Gemeinschaftsgarten „Feine Krume“)
Prof. Dr. Michael Hartmann (Technische Universität Darmstadt)
David Häußer (FICKO – Magazin für gute Sachen und gegen schlechte)
Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer (Universität Duisburg-Essen)
Dr. Carsten Jakobi (Johannes Gutenberg Universität-Mainz)
Christoph Kaster (Hafeneck)
Dr. Philippe Kersting (Johannes Gutenberg Universität-Mainz)
Walter Konrad (Pfarrer i.E., Ev. Pauluskirchengemeinde)
Peter Leussler (Metzgerei „Beim Peter“)
Dr. Michael Liegl (Johannes Gutenberg Universität-Mainz)
Dr. Jens Maeße (Johannes Gutenberg Universität-Mainz)
Tanja Roolfs (Walpodenakademie)
Heshmat Tavakoli (attac KoKreis Mainz)
Thilo Weckmüller (Werkstattladen uah!)
Eva Werner (Cardabela-Buchladen Mainz)
ATELIER ZUKUNFT
Romina Alberti
Beate Aßmuß
Renate Ellmenreich
Christian Gruber
Chris Jöcker
Kris Kunst
Ulrich Lenz
Dr. Salvador Oberhaus
Ingo Rüdiger
David Adler

PDF-Version des Aufrufs

__________________________________________________________
Bei Interesse mitzuunterzeichnen bitte einfach eine kleine Mail an david_adler\at\gmx.de mit Namen, Titel, Institution oder ähnlichem.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.